Händlerübersicht
Möve Bikes Onlineshop - zur Startseite wechseln

AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verkäufe von Fahrrädern durch die Möve Bikes GmbH, eingetragen im Handelsregister des AG Jena HRB 510778, und sind Bestandteil der von dem Kunden abgegebenen Bestellung, wenn in dieser auf die AGB Bezug genommen wird. Abweichende Vereinbarungen zwischen dem Kunden und Möve Bikes GmbH sind vorrangig.

 

1. Zustandekommen des Vertrages, Bindung an die Bestellung

Der Vertrag kommt auf Grund der schriftlich oder elektronisch unter Verwendung der von der Möve Bikes GmbH zur Verfügung gestellten Formulare vollständig abgegebenen verbindlichen Bestellung und deren ausdrücklicher Annahme in Textform durch Möve Bikes GmbH zu Stande. Die Eingangsbestätigung zu einer elektronischen Bestellung stellt noch keine Annahme des in der verbindlichen Bestellung liegenden Angebots zum Vertragsschluss dar.

Der Kunde ist an seine Bestellung für einen Zeitraum von einem Monat nach deren Zugang bei Möve Bikes GmbH gebunden.

 

2. Inhalt der Bestellung

Der Verkauf der Fahrräder erfolgt auf Grund vorheriger Besichtigung und Probefahrt an einer der bei Fahrradfachhändlern eingerichteten Verkaufseinrichtungen von Möve Bikes GmbH.

Zu Zwecken der Abrechnung ist in der verbindlichen Bestellung die Verkaufseinrichtung anzugeben, an der die Besichtigung und Probefahrt stattgefunden hat.

Zu Zwecken der Auslieferung der gekauften Fahrräder hat der Kunde in der Bestellung die Verkaufseinrichtung der Möve Bikes GmbH anzugeben, an der die Produkte übergeben werden sollen.

 

3. Preis und Zahlungsbedingungen

Der in der verbindlichen Bestellung angegebene Kaufpreis ist ein Bruttopreis und umfasst die gesetzliche Umsatzsteuer sowie die Kosten der Auslieferung des Fahrrades über eine Verkaufseinrichtung von Möve Bikes GmbH, ferner die fahrbereite Montage des Fahrrades. Sofern ausnahmsweise eine Auslieferung an eine andere von dem Kunden benannte Stelle vereinbart wird, sind die hierdurch entstehenden Kosten zusätzlich durch den Kunden zu tragen; diese Kosten werden von Möve Bikes vorab im Zusammenhang mit der Vereinbarung der anderen Form der Auslieferung mitgeteilt.

Erfolgt die Auslieferung auf Wunsch des Kunden nicht über eine von Möve Bikes GmbH eingerichtete Verkaufseinrichtung oder in deren Geschäftsräumen, sind die für den Transport des Fahrrades zu dem Kunden anfallenden Kosten von dem Kunden zusätzlich zu tragen; die fahrbereite Montage des Fahrrades erfolgt in diesem Fall von dem Kunden selbst und ist nicht in dem Kaufpreis einthalten.

Der Kaufpreis ist in der von dem Kunden in der Bestellung ausgewählten Zahlungsmöglichkeit zu zahlen und ist mit der Übergabe des Fahrrades fällig, sofern von dem Kunden nicht die Vorauszahlung gewählt worden ist.  Ist keine Vorauszahlung vereinbart, hat der Kunde die für eine Bonitätsprüfung erforderlichen Angaben, insbesondere seine Kontodaten, in der Bestellung mitzuteilen.

 

4. Eigentumsvorbehalt

Das Fahrrad bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von Möve Bikes GmbH.

 

5. Auslieferung, Verpflichtung zur Abholung

Die Auslieferung des Fahrrades erfolgt über die von Möve Bikes GmbH eingerichtete Verkaufseinrichtung, die von dem Kunden in der verbindlichen Bestellung angegeben worden ist, durch Übergabe des Fahrrades an den Kunden oder eine von ihm mit schriftlicher Vollmacht legitimierte und sich ausweisende  Person.

Die Bereitstellung des Fahrrades zur Auslieferung an den Kunden erfolgt spätestens einen Monat nach Zustandekommen des Vertrages. Der Kunde wird über die Bereitstellung des Fahrrades bei der von ihm benannten Verkaufseinrichtung sowie deren Öffnungszeiten in Textform unterrichtet.

Der Kunde ist verpflichtet, das Fahrrad innerhalb eines Monats nach der Mitteilung über die Bereitstellung in der Verkaufseinrichtung entgegenzunehmen. Kommt der Kunde mit der Abholung in Verzug, ist Möve Bikes GmbH berechtigt, die Zahlung des Kaufpreises und die Erstattung anfallender Lagerkosten zu verlangen und ggf. von dem Kaufvertrag zurückzutreten.

Aufgrund besonderer schriftlicher Vereinbarung können die bestellten Produkte auch in den Geschäftsräumen der Möve Bikes GmbH übergeben werden oder gegen Zahlung der hierdurch anfallenden Transportkosten an den Kunden an eine von ihm angegebene Anschrift ausgeliefert werden.

Eine eventuelle Rückgabe des Fahrrades im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts oder im Rahmen der Gewährleistungsrechte des Kunden kann an die Verkaufseinrichtung erfolgen, bei der der Kunde das Fahrrad entgegengenommen hat, oder durch Rücksendung des Fahrrades an Möve Bikes GmbH; für die der Kunde die Möglichkeit der Nutzung des Logistikunternehmens ____________ zu einem Pauschalpreis von derzeit_____ €; die Kostentragung regelung hierfür regelt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

6.Gewährleistung für Mängel, Haftung und Haftungsbeschränkung

Die Rechte des Kunden wegen eventueller Mängel des Fahrrades richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Möve Bikes GmbH haftet für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie für dem Produkthaftungsgesetz unterfallende Schäden in vollem Umfang nach den gesetzlichen Vorschriften. Dies gilt auch für Schäden, die durch eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung der gesetzlichen Vertreter und/oder der Erfüllungsgehilfen von Möve Bikes GmbH entstehen.

Im übrigen haftet Möve Bikes GmbH unabhängig von dem Rechtsgrund für Schäden, die nach Abschluss des Vertrages durch eine von Möve Bikes GmbH zu vertretende Pflichtverletzung verursacht werden, nach den gesetzlichen Vorschriften, jedoch beschränkt auf einen Höchstbetrag von 50.000,00 € für jeden Schadensfall (Schäden, die auf einer einheitlichen Pflichtverletzung beruhen).

 

7. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Die Anwendbarkeit zwingender Normen des Staates, in dem der Kunde bei Vertragsschluss seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleibt hiervon unberührt.

 


 

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( Möve Bikes GmbH, Felchtaer Str. 27, 99974 Mühlhausen, Fax: 03601/36018888769, Email: info@moeve-bikes.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben ode bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an den Fahrradhändler, bei dem das Fahrrad von Ihnen abgeholt worden ist, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 100 EUR geschätzt.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Zahlungsarten

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns über den Chat oder wählen Sie
+49 (0) 36 01-88 88 70